Kneipp-Kur in den eigenen vier Wänden

Nicht erst seit Sebastian Kneipp im 19. Jahrhundert die Lehre vom Potenzial und der Kraft des Wassers verbreitete, ist das blaue Nass fester Bestandteil vieler Wellness-Programme. Schon die alten Römer wussten um die Vorzüge von Bädern, Waschungen und Aufgüssen. Auch heute noch sind Kneipp-Kuren sehr beliebt – und lassen sich jederzeit im eigenen Badezimmer durchführen.

Klasse, dass man sogar im eigenen Badezimmer eine Kneipp-Kur genießen kann!

Gönnen Sie sich zu Hause eine Kneipp-Kur

Kneipps Lehre umfasst neben Güssen auch Bäder. Insbesondere für kalte oder warme Fußbäder, aber auch für Sitzbäder und Vollbäder haben Hersteller wie Dornbracht Produkte entwickelt (z.B. footbath), die ideal dafür geeignet sind, eine Kneipp-Kur zu Hause durchzuführen. Für eine bessere Durchblutung des Unterleibs und Abhilfe bei Schlaflosigkeit dient beispielsweise ein kaltes Sitzbad. Bis zu zwei Minuten kann ein solches Bad durchgeführt werden. 

Länger darf es natürlich bei einem warmen Vollbad sein. Man sollte hier Kneipps Grundregel jedoch trotzdem nicht außer Acht lassen: jedes Bad muss mit kaltem Wasser beendet werden. Es spielt dabei keine Rolle, ob dies mit einer Waschung beherzigt wird oder in einem Tauchbecken.  

Kreislauf anregen mit kaltem Wasser 

Für ein Armbad sollten sowohl die Arme als auch die Hände warm sein. Nun werden die Arme ins kalte Wasser gelegt. Nach circa 30 Sekunden streifen Sie das Wasser ab und bringen das Wärmegefühl mit Bewegung zurück in die Arme. 

 

Wassertreten ist ein verlässliches Mittel gegen Schlafstörungen oder müde Beine. Auch gegen Stress sagt man dem Wassertreten eine unterstützende Wirkung nach. Die Beine dabei  in das Wasser tauchen, bis die Knie fast bedeckt sind. 

 

Wie beim Armbad sollte man auch beim Wassertreten mit warmen Füßen ins kalte Wasser eintauchen. Im Storchengang geht es nun durchs Wasser, das heißt die Füße sollten bei jedem Schritt vollständig über die Wasseroberfläche gehoben werden. Wenn es für Sie unangenehm wird, beenden Sie das Wassertreten. Analog zum Armbad die Beine mit Bewegungen wieder erwärmen.

Ein weiteres Produkt für die heimische Kneipp-Kur ist der WaterTube (Foto) von Dornbach.  

Kneipp kannte alle Kniffe mit Wasser-Kuren

Priester Sebastian Knapp war im 19. Jahrhundert eine polarisierende Persönlichkeit: Die einen ließen Ihre Migräne und Herz-Kreislauf-Erkrankungen von ihm mit Wadenwickeln und kalten Güssen behandeln, die anderen wollten ihn als Betrüger darstellen. Die Erfolge mit Gießkanne, Schöpfkelle und Eimer haben seine Kur aber bis heute zu einem zentralen Bestandteil vieler Wellness-Programme werden lassen und sind aus einem vitalen Leben nicht mehr wegzudenken.

Sie möchten Ihr Bad renovieren oder modernisieren?
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 76 26) 9 74 99 90

Termin vereinbaren

Badrenovierung: Wie erfülle ich mir meinen Traum?

Erfahren Sie noch mehr über die Themen Badrenovierung, Komplettbad-Beratung und Budgetplanung.

 

Wir hören Ihnen genau zu

Unsere Badplaner zeichnet eine Gabe aus, die häufig unterschätzt wird: Die Kunst des Zuhörens. Nur so erfahren wir, was Kunden wirklich wünschen.

Planung

 

Schrittweise zum Bad

Von der ersten Idee zum Plan und vom Plan in die Umsetzung  –  Schritt für Schritt kommt man mit unseren Fachleuten zum Traumbad.

Badrenovierung

 

Was ein Bad wirklich kostet

Was sich hinter Begriffen wie Economy-Bad, Komfort-Bad oder Premium-Bad verbirgt und was das für Ihre Budgetplanung bedeutet.

Badkosten