Energie-Beratung

Klimapaket 2020: Förderungen und Prämien für Ihr neues Heizsystem

Das Klimapaket 2020 hat sich dem Umweltschutz verschrieben. Durch die CO2-Steuer werden fossile Brennstoffe teurer und unattraktiver. Im Gegensatz dazu fördert die Regierung alternative, klimaschonende Heizkonzepte. So warten Zuschüsse von bis zu 45 Prozent, wenn Sie Ihre alte Anlage durch ein neue ersetzen.  

Tag der offenen Tür
am 19. Januar 2020!

Von 10 bis 17 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch:
Graf GmbH, Furtweg 10 in Kandern!

Zur Anmeldung

SolvisBen

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Tabelle mit Fördersätzen für Heizungsförderung (BAFA)

Hohe Zuschüsse für erneuerbare Heizungssysteme

Erneuerbare Energiesysteme wie Biomasseanlagen oder Wärmepumpen werden mit 35 % der Anschaffungskosten gefördert. Gleiches gilt für Hybridheizungen, die komplett mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Für Solarkollektoren erhalten Sie Zuschüsse von 30 %. Dabei ist es egal, ob Alt- oder Neubau.

Auch die Anschaffung von Gas-Hybridheizungen lohnt sich. Bei einem System mit regenerativer Wärmeerzeugung sparen Sie 30 % der Investitionskosten. Wenn Sie sich beim Einbau die Option für eine spätere Einbindung eines erneuerbaren Wärmesystems (Renewable Ready) offenhalten, sparen immerhin noch 20 % der Kosten.

Austauschprämie für Ölheizungen

Alte Ölheizungen sind besonders ineffizient und klimabelastend. Daher fördert die Regierung deren Austausch mit einer Prämie von 10 %. Wenn Sie Ihre altgediente Ölheizung durch ein erneuerbares Energiesystem ersetzen, würden Sie somit knapp die Hälfte der Kosten sparen:
35 % Förderungen für erneuerbare Energien + 10 % Austauschprämie = 45 % Ersparnis.

Tauschen Sie die Ölheizung durch eine Gas-Hybridheizung mit erneuerbarer Wärmeerzeugung aus, winken Ihnen immer noch satte 40 % an Zuschüssen.

Energetische Sanierung von der Steuer absetzen

Seit Januar 2020 erhalten Wohnungseigentümer bei einer energetischen Sanierung Steuernachlässe. Zu den Sanierungsmaßnahmen zählen:

20 % der Kosten können ver­teilt auf drei Jahre steuerlich geltend gemacht werden. Die Regel gilt bei einer Investitionssumme von bis zu 200.000 Euro: Damit können Sie insgesamt bis zu 40.000 Euro von der Steuer absetzen:
1. Jahr: maximal 7 % (bis zu 14.000 Euro)
2. Jahr: maximal 7 % (bis zu 14.000 Euro)
3. Jahr: maximal 6 % (bis zu 12.000 Euro).

Ebenso sind Ausgaben für Energie­berater steuerlich absetzbar - dabei können bis zu 50 % gespart werden.

BHKW, Brennstoffzellen & Batteriespeicher

Staatliche Zuwendungen gibt es auch für Blockheizkraftwerke, Brennstoffzellen und Stromspeicher. Der Förderbetrag variiert je nach elektrischer Leistung der Anlage.

Solvis Referenzhaus Förderung

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 76 26) 9 74 99 90

Termin vereinbaren

CTA Graf

Die perfekte Heizung

Hier finden Sie weitere Artikel zu den Themen Energie-Beratung, Heizkosten und Modernisierung von Heizungsanlagen:

 

Rasen mit Tipps

Minimieren Sie Ihre Heizkosten!

Irgendwas geht immer. An der Heizkostenschraube lässt sich gut drehen. Energie-Experten wissen, wie Sie es anpacken können.

Kosten sparen

 

Energie-Experten Gruppenbild

Energie-Experten behalten den Überblick

Ein guter Energie-Experte führt die Planungen des Konzeptes selbst aus und koordiniert den Einsatz aller Gewerke aus einer Hand.

Energieberatung

 

Was Wärme wert ist | Heizungskosten

Heizungen gibt es für jeden Geldbeutel

Für eine erste Kosteneinschätzung hat der bad & heizung-Fachbetrieb die verschiedenen Anlagentypen in drei Kategorien zusammengefasst.

Heizungskosten